Produkte

Zusammenhänge erkennen: Ein tiefgreifendes Verständnis des User Engagements ist der Schlüssel zu effizienten Conversions

Julia Roth
Julia Roth
|  

Das Engagement der Verbraucher in den frühen Phasen des Kaufprozesses ist ein entscheidender Faktor, um die richtigen Interessenten zu identifizieren und sie weiter durch den Funnel zu führen. Allerdings kann es schwierig sein, herauszufinden, welches Engagement die Kaufabsicht am besten ausdrückt oder welche Verbindungen zwischen der Aufmerksamkeit der Verbraucher und der gewünschten Aktion bestehen. Diese Metriken im Mid-Funnel sind kompliziert zu verfolgen und zu optimieren, weshalb Marketer sich manchmal auf Sessions, Käufe oder andere leicht messbare Datenpunkte konzentrieren.

Ein Schritt weiter mit Engagement Bid Strategy

Wenn du die primären Anzeichen einer Kaufabsicht zu einem früheren Zeitpunkt in der Customer Journey erkennst, kannst du dich auf die Nutzer mit dem größten Potenzial konzentrieren, was zu besseren Kampagnenergebnissen und mehr Effizienz führt. 

Dieser Ansatz – zusammen mit unserem Ziel, Herausforderungen für Werbetreibende zu überwinden – diente als Katalysator für Engagement Bid Strategy (EBS), Outbrains neuestes Optimierungstool, das Bids für jeden einzelnen Klick automatisch anpasst, um deine Mid-Funnel Engagement-Ziele zu erreichen. EBS kombiniert Automatisierungs- und First-Party-Analysedaten und hilft dir dabei die richtigen Zielgruppen zu identifizieren und zu erreichen, die ein höheres Engagement aufweisen. Der Grad der Automatisierung ist dabei abhängig vom gewählten Modus. Letztendlich bezahlst du also vor allem für Klicks von qualifizierten Nutzern mit einer höheren Absicht. Angesichts aktueller Unsicherheiten über das Ende der Third-Party-Cookies besonders erwähnenswert: Die Lösung verzichtet auf Cookies und ist somit absolut zukunftssicher.

Der Kampf um Aufmerksamkeit

Der Kampf um die Aufmerksamkeit der Verbraucher ist für Marken immer komplexer und schwieriger geworden. Warum solltest du angesichts der steigenden Kosten für die Ansprache von Nutzern Geld für Klicks von Usern ausgeben, die sich nicht wirklich für deine Marke oder deine Produkte interessieren? Deshalb ist es von großem Vorteil, wenn du weißt, welche Signale für die Aufmerksamkeit und die Absichten deiner Zielgruppe am aussagekräftigsten für zukünftige Conversions sind. Du kannst diese wertvollen Informationen nutzen, um potentielle Kunden effizient in deinen Funnel zu leiten. Die nächste Frage lautet: Wie sammle ich diese Daten und mache sie verwertbar? Genau hier kommt EBS ins Spiel.

Umso mehr Nutzer mit deinem Content interagieren, umso wahrscheinlicher ist es, dass sie sich durch deinen Funnel führen lassen. Mit EBS kannst du deine eigenen Google Analytics-Daten nutzen (wir planen, in Zukunft weitere Drittanbieter als Datenquellen hinzuzufügen) und Optimierungen im Mid-Funnel-Bereich vornehmen: zum Beispiel für die aufgerufenen Seiten pro Session oder die Session-Dauer.  

Unsere Algorithmen analysieren, welche Nutzer besonders gute Werte auf deiner Webseite erzielen und passen die Bids automatisch an, um eine größere Anzahl der besonders interessierten Nutzer anzusprechen. Bids werden unter anderem auf Publisher und sogar auf Section-Ebene automatisch optimiert. Das heißt, wenn du zum Beispiel besonders gute Werte von Usern erhältst, die in der Lifestyle-Rubrik eines bestimmten Publishers auf deine Empfehlung klicken, wird hier der CPC erhöht, um noch mehr dieser Nutzer anzusprechen. Umgekehrt werden die Bids für Kategorien oder Publisher, die nicht so performant sind, reduziert.

Viele Marketer sind es von anderen Plattformen gewohnt, ein recht granulares Audience Targeting vorzunehmen. Bei Outbrain ist dies nicht zwingend notwendig. Best Practice ist es sogar zunächst kein Audience Targeting in den Campaign Settings einzustellen und den Outbrain Algorithmus die Arbeit machen zu lassen. Durch die interessenbasierte Ausspielung findet der Algorithmus die richtige Audience innerhalb der Explorationsphase, welche ca. 3 Tage beträgt. Wie du dir jetzt denken kannst, ist es daher wichtig, die Ansprache der User innerhalb einer Kampagne so homogen wie möglich zu halten und nicht mehrere unterschiedliche Personas innerhalb einer Kampagne anzusprechen. Somit werden eure Creatives zum Audience Targeting Instrument.

Zusätzlich hast du die Möglichkeit, Audience Segmente auf EBS-Datenbasis zu erstellen und diese für weitere Kampagnen zu verwenden.

Damit kannst du:

  • diese Audience Segmente retargeten um Upper Funnel- Conversions oder andere Lower-Funnel-Aktionen zu erzielen. In diesem Fall kannst du auch unser automatisches Optimierungstool, Conversion Bid Strategy (CBS), nutzen, um die von dir definierten Conversions effizienter zu erzielen und gleichzeitig deine Kampagnenparameter und oder CPA-Ziele, einzuhalten. Welche die geeignete Bid Strategy für dein Kampagnenziel ist, erfährst du in diesem Help Center Artikel 
  • diese Audience Segmente als Basis für eine Lookalike Audience nutzen und so weitere Nutzer anzusprechen, die ähnliche Interessen wie die bereits identifizierten Personen haben und sich daher ebenfalls wahrscheinlicher von deinen Produkten begeistern lassen.

Das Beste daran? Es ist zukunftssicher!

EBS ist eine von Outbrains zahlreichen Lösungen, die keine Cookies benötigen. Marketer können sich schon heute auf die kommenden tiefgreifenden Veränderungen in der Branche, wie dem Wegfall der 3rd-Party-Cookies, vorbereiten, ohne auf Präzision und Performance verzichten zu müssen.

Für unsere Partner, die aktuell Google Analytics (wir planen, in Zukunft weitere Drittanbieter-Analysetools in EBS zu integrieren) verwenden, ist dies eine hervorragende Möglichkeit, die wertvollen Nutzerdaten ohne Pixel von Drittanbietern wiederzuverwenden und die Absichten der Verbraucher von Anfang an besser zu verstehen. Dieses Wissen wird immer nützlicher werden, da 3rd-Party-Cookies voraussichtlich vollständig verschwinden werden und Werbetreibende sich dann nicht mehr auf Pixel von Drittanbietern verlassen können, um ihre Kampagnen zu optimieren und Erkenntnisse zu gewinnen.

Du willst mehr erfahren?

Besuche unser Help Center, um mehr über Engagement Bid Strategy, Conversion Bid Strategy und unser breites Angebot an Cookieless-Lösungen zu erfahren. 

Julia Roth

Julia Roth

Julia leitet als Senior Account Manager das Account Management Team im Münchner Office und ist vor allem für Performance-Kunden zuständig. Vor Outbrain war Julia als Campaign Manager bei Westwing Home & Living tätig. Wenn Julia in ihrer Freizeit nicht Beachvolleyball spielt, kocht sie wahrscheinlich mit ihren Freunden.