Performance Marketing für Anfänger

Maggie Flick
Maggie Flick
|

Performance Marketing für Anfänger

Performance Marketing hat die Art und Weise, wie Unternehmen Werbung buchen und Produkte verkaufen, vollständig verändert. Darüber hinaus ist der Einfluss auch in der Erfolgsmessung von Marketingkampagnen deutlich zu spüren. In der Vergangenheit war eine akkurate Attribution fast unmöglich.

Heutzutage lässt sich besonders im digitalen Marketing fast alles messen: angefangen von der Markenreichweite über die Conversion Rate bis hin zur Performance einer einzelnen Anzeige.

Diese neue Ära von datengestützem Marketing ermöglicht Werbetreibenden wertvolle Einblicke in ihre Performance, sodass sie in der Lage sind, ihre Kampagnen gemäß den besten Cost-per-Acquisition-Werten (CPA) auszurichten. Mit steigender Transparenz in der Werbebranche blicken Werbetreibende inzwischen über das Branding hinaus, um Marketingstrategien zu einem positiven ROI zu führen.

Vorteile von Performance Marketing

Performance Marketing Kampagnen bringen viele Vorteile wie z. B.:

  • Leichtes Tracking der Performance
  • Geringes Risiko
  • Fokus auf ROI

Der größte Vorteil von Performance Marketing besteht darin, dass es 100% messbar ist. Dank neuer Technologien und modernen Werbeplattformen lassen sich die Performance Metriken einer jeden Kampagne verfolgen und bequem erfassen.

Zusätzlich zu besseren Tracking-Möglichkeiten legt Performance Marketing den Fokus auf den ROI, was mit einem geringeren Risiko für den Werbetreibenden verbunden ist. Weniger Risiko bedeutet wiederum weniger Wartezeit für Freigaben und schnellere Kampagnenstarts.

Wodurch zeichnet sich Performance Marketing aus?

In den meisten traditionellen Formen der Werbung bezahlt der Werbetreibende je nach Werbefläche und unabhängig von der Performance eine Gebühr im Voraus. Das kann zu endlose Ausgaben führen, ohne dass daraus jemals eine Conversion entsteht.

Beim Performance Marketing dagegen zahlen Werbetreibende nur für erfolgreich ausgeführte Transaktionen.

Erfolgsmessung

Ein messbarer ROI ist der Schlüssel für erfolgreiches digitales Marketing. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Performance zu tracken. Auch Marketing-Tools können nützlich sein. Es ist wichtig, den ROI regelmäßig zu verfolgen, aber man sollte der Kampagne zu Beginn genügend Zeit zur Datenerfassung geben. Denn es ist unmöglich, eine Kampagne ohne ausreichende Daten zu optimieren.

Die Evolution des Performance Marketings

Performance Marketing hat sich mit der Zeit dank neuer Technologien und einem veränderten Konsumentenverhalten weiterentwickelt. In der heutigen Performance-orientierten Welt dreht sich im digitalen Marketing alles darum, „die richtigen Leute auf dem richtigen Gerät zur richtigen Zeit anzusprechen“. Desktop-PCs spielen jetzt nur noch eine Nebensache, während Werbetreibende versuchen, Verbraucher auf Mobile zu erreichen.

Diese neue Landschaft verändert auch die Arbeitspraktiken von SEM- und SEO-Profis. Fachleute aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung, die sich zur Verbesserung der Website-Rankings zuvor auf Keyword-Optimierung und Linkaufbau verlassen haben, müssen sich nun in Richtung einzigartiger und Engagement erzeugender Inhalte orientieren. Ebenso müssen auf SEM spezialisierte Werbetreibende den Umgang mit komplexen, umfassenderen Kampagnen sowie die Optimierung für Mobile lernen und PLAs (Product Listing Ads) nutzen.

Potenzielle Fallstricke

Wie bei jeder Marketingkampagne gibt es auch beim Performance Marketing potenzielle Fallstricke. Dazu gehören z. B. Compliance mit regulatorischen Vorschriften, Publisher-Fraud und Transparenz der Platzierungen. Glücklicherweise stehen Werbetreibenden eine Reihe von Hilfsmitteln (wie etwa Fraud Detection) zur Verfügung, um solche Probleme zu vermeiden.

Los geht‘s

Damit der Erfolg einer Kampagne überhaupt gemessen werden kann, ist es wichtig, die Kampagnenziele festzulegen. Ganz gleich, ob es sich dabei um die Steigerung von Brand Awareness oder den Verkauf von Produkten handelt: Es gilt, im Vorfeld des Kampagnenstarts konkrete Ziele festzulegen. Auf vielen Werbeplattformen ist es erforderlich, vor der Anzeigenerstellung oder Kampagneneinrichtung Ziele zu definieren. Die jeweiligen Kampagnenziele bestimmen dann, wo die Werbung geschaltet wird, welche User sie angezeigt bekommen und weitere entscheidende Erfolgsfaktoren.

Die meistgenutzten digitalen Marketingziele sind:

  • Website-Traffic
  • Wiederkehrende Besuche
  • Engagement
  • Lead-Generierung
  • Verkäufe

Nach der Aufstellung der Kampagnenziele können solche Werbeplattformen verwendet werden, die auf die entsprechenden Ziele spezialisiert sind.

Pre-Launch-Plan

Eure Strategie sollte auf Euren Geschäftszielen basieren. So unterscheidet sich beispielsweise die Strategie für eine Kampagne zur Lead-Generierung wesentlich von einer, die auf den Ausbau von Brand Awareness abzielt. Sobald die Kampagnenziele feststehen, sollte man anfangen, Werbemöglichkeiten auszusondieren.

Ganz gleich, ob Ihr Euch für Affiliate Marketing, Content Marketing oder Social Networks entscheidet: Sucht nach Unternehmen, die sich auf Euren gewünschten Conversion-Typ spezialisiert haben. Teil der Gesamtstrategie ist außerdem der Aufbau eines starken Teams. Die Zusammenstellung eines idealen Marketingteams erfordert:

  • Bewertung und Verbesserung bestehender Teams
  • Ausbau des Teams und das Füllen von Kompetenz-Lücken

Denkt über die Stärken und Schwächen Eurer Mitarbeiter nach und nutzt ihr Fachwissen. Wie schätzt Ihr Euer Team ein? Arbeitet an Verbesserungen wenn nötig. Legt außerdem Ziele fest und dokumentiert Erfolge, um zur Teamentwicklung beizutragen.

Live-Schaltung

Mit einem starken Team und einer gut durchdachten Strategie ist alles für den Start der Performance-Marketing-Kampagne bereit.

Post-Launch-Plan

Die eigentliche Arbeit fängt jedoch mit dem Kampagnenstart an. Kampagnen generieren ab dem Augenblick, an dem sie beginnen, wertvolle Daten.

Der Werbetreibende ist dafür verantwortlich, die Performance ausgewählter Kampagnen zu optimieren, und sollte die top-performenden Ad Sources im Auge behalten. Insights aus Daten und KPIs helfen Euch, festzustellen, welche Traffic-Quellen besonders gut funktionieren.

Verteilt dann das Werbebudget entsprechend. Nutzt Performance-Marketing-Kampagnen insbesondere zur Verkaufssteigerung und verbessert so Euren ROI.

Maggie Flick

Maggie Flick

Maggie Flick is Director Sales, North at Outbrain and responsible for all brands and agencies in Northern Germany. Her consulting focuses on reaching conversion goals (leads, sales, app downloads among others). Maggie has been working for over four years with some of the largest brands and performance marketers in Germany.