News

Outbrain verbindet mit Native Awareness+ die Stärken von Display, Social und Native Advertising

Christoph Kruse
Christoph Kruse
|  

Marken, die ihren Mediamix mit Lösungen außerhalb der Walled Gardens diversifizieren oder Brand-Kampagnen mit Performance-KPIs erweitern möchten, erhalten mit Native Awareness+ Brand Safety, hohe Sichtbarkeit und mehr Engagement.

Auf der DMEXCO feierte Outbrain eine Weltpremiere: Die neue Suite Native Awareness+ löst zwei der wichtigsten Herausforderungen für Werbetreibende: Brand Awareness zu generieren, ohne den Kunden mit invasiven Formaten zu stören, und effektive Kampagnen außerhalb der sozialen Netzwerke skalierbar umzusetzen. Outbrains Native Awareness+ kombiniert die aufmerksamkeitssteigernde Wirkung aus dem Display-Bereich mit Native-Anzeigen, die ein hohes Engagement erzielen. Zudem erhalten Werbetreibende die Möglichkeit, sehr einfach ihre bestehenden Social-Kampagnen auf brand-safe Platzierungen im Open Web zu verlängern. 

Native Awareness+ bietet drei Anzeigenerlebnisse: Native Display, Native Social und Native Video, die alle über In-Article-Platzierungen auf Premium-Publishern im Outbrain-Netzwerk ausgespielt werden. Native Awareness+ setzt auf großflächige Formate, die sich bei Marketern bereits auf den Social-Plattformen bewährt haben, und verbindet diese mit Outbrains datenbasierter Native-Advertising-Technologie. Marken erreichen aufgrund der interessenbasierten Ausspielung genau die Kunden, die sich wirklich für das Produkt interessieren, mit Creatives, die dynamisch optimiert werden, um das höchste Engagement zu erzielen. Die Anzeigen beinhalten ein Logo, einen Call-to-Action-Button, Beschreibungen sowie Social Buttons (nur bei Native Social), um eine maximale Interaktion zu erreichen und den Native-Charakter der Anzeige dennoch beizubehalten.

Native Display, Native Social, Native Video

Mit Native Display und Native Video erzielen Werbetreibende eine große Aufmerksamkeit, ohne Nutzer zu stören und negative Brand-Assoziationen hervorzurufen. Native Social bietet darüber hinaus die Möglichkeit, bestehende Kampagnen von Facebook, Instagram, Linkedin, Snapchat, TikTok und vielen weiteren Plattformen in das Open Web zu verlängern, wo die hochwertigen Inhalte der Premium-Publisher Brand Safety und Vertrauen bieten.

“Native Awareness+ ist eine sehr leistungsfähige, einfach zu buchende Lösung, mit der Werbetreibende ihre Marke im Open Web aufbauen können”, sagt Klaus Ludemann, VP, Native Advertising bei Outbrain. “Jahrelang wurden Brand-Awareness-Produkte immer störender, was letztendlich zu einer negativen Wahrnehmung der werbenden Marke führt. Zudem ist es schwierig, Brand Safety in Umfeldern zu erzielen, die auf user-generierten Content setzen, wie jüngst auch die #StopHateforProfit-Bewegung zeigte. Wir bieten eine Alternative, die die Stärken der jeweiligen Werbeformen vereint und zu mehr Engagement führt.”

Native Awareness+ hat in den ersten Testkampagnen bereits Ergebnisse erzielt, die von traditionellen Display-Formaten nicht erreicht werden:

  • Durchschnittliche Sichtbarkeit von 72%+
  • Durchschnittliche CTR von 0,40%+
  • Günstiger CPCV von bis zu 0,03 USD
  • 5x höhere In-View-Time im Vergleich zu Social-Plattformen
  • 5x höhere CTR im Vergleich zu Display-Formaten

Die Luxusmarke Hugo Boss gehörte zu den ersten Testkandidaten und erreichte ebenfalls herausragende Ergebnisse: eine durchschnittliche Klickrate von 0,42%, eine durchschnittliche Sichtbarkeit von 79% bei einem CPM von 4 Euro.

“Es ist für Marken wichtiger als jemals zuvor, messbare Resultate mit ihren Werbekampagnen zu erzielen. Wir haben Native Advertising daher weiterentwickelt und bieten nun eine Möglichkeit, bestehende Kampagnen mit minimalem Aufwand zu erweitern”, erklärt Ludemann weiter. “Marken erzielen mehr Reichweite, erscheinen in brand-safen Umgebungen und können weiterhin die bewährten Formate verwenden, ohne auf eine datenbasierte Ausspielung verzichten zu müssen. Native Awareness+ bietet durch die nativen Optimierungen und unsere Daten weit mehr als Standard-Awareness-Formate und verbindet Aufmerksamkeit mit Engagement für ein innovatives Anzeigenerlebnis im Open Web.”

News
Christoph Kruse

Christoph Kruse

Christoph ist Marketing Manager D/A/CH bei Outbrain und verantwortlich für alle Marketingaktivitäten im deutschsprachigen Raum.

News