Content Marketing

Saisonales Marketing: Wie du deine Ergebnisse zu Ostern verbesserst

Simona Awolola
Simona Awolola

Nach knapp zwei Jahren Pandemie steigt bei den Verbrauchern die Vorfreude, besondere Anlässe und Feste zu feiern. Egal ob Valentinstag, Halloween, Muttertag oder Ostern – all diese Feste bringen Dinge wie köstliche Speisen, Geschenke, Reisen oder etwas Freizeit, auf die man sich freuen kann. Für Marketer und Unternehmen sind Feiertage fantastische Gelegenheiten, den Umsatz zu steigern. Da das Osterfest vor der Tür steht, haben wir ein paar hilfreiche Tipps für Werbetreibende, die saisonale Kampagnen nutzen, zusammengetragen. 

Warum sind saisonale Marketingkampagnen so erfolgreich?

Was ist der Vorteil des saisonalen Marketings? Es ist einfacher, die Interessen der Zielgruppe zu verstehen! Nehmen wir Weihnachten als Beispiel. Verbraucher sind auf der Suche nach Geschenken und kaufen ein für festliche Gerichte. Kurz vor Ostern suchen Verbraucher nach Geschenken wie Schokolade und Blumen sowie Reisen, da es draußen wieder wärmer wird. Marketer können das Wissen um die Chancen, die bestimmte Festlichkeiten mit sich bringen, für ihre Ziele nutzen. 

Wir empfehlen:
Um sich von der Menge abzuheben, sollten Marketer die Verbraucherinteressen beachten. Laut Umfragedaten von GWI sind 51% der Verbraucher in der EU daran interessiert, für umweltfreundliche Produkte oder Dienstleistungen zu bezahlen. Es lohnt sich also, Umweltaspekte deiner Marke hervorzuheben. Unternehmen im Handel und E-Commerce können beispielsweise auf die Verwendung umweltfreundlicher Materialien hinweisen. Travel-Brands können nachhaltige Reisemöglichkeiten und einen verantwortungsvollen Tourismus bewerben. 

Werfen wir zudem einen Blick auf BrainPower-Daten, ein Outbrain Tool, das Marketern hilft, digitale Trends zu erkennen und herauszufinden, an welchen Branchen und Inhalten ihre Zielgruppen interessiert sind. 

Wir wissen, dass Verbraucher eher auf Reise- und Urlaubsanzeigen klicken, wenn sie auf Websites mit Content über Arbeit, mobile Geräte und Ernährung erscheinen. Um die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe zu gewinnen, sollte man sich also nicht auf einzelne Themen beschränken, sondern verschiedene Interessen und Themen kombinieren.

Aufmerksamkeit erregen mit dynamischen und interaktiven Anzeigen 

Potenzielle Käufer stöbern mit einer gewissen Kaufabsicht und sind daher meist offen dafür, neue Produkte und Marken zu entdecken. Marketer sollten sich daher auf ihre Kreativität verlassen, um in einem sehr gesättigten Markt herausstechen zu können. Kreativität bezieht sich dabei nicht nur auf die Gestaltung der Anzeigen, sondern auch auf die Kanäle, auf denen die Anzeigen ausgespielt werden. Beachte, dass traditionelle Verkaufs- und Werbeaktionen oft nicht mehr ausreichen, um die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich zu ziehen. Es werden neue ansprechende Wege benötigt, um aktiv Aufmerksamkeit zu erregen, anstatt nur darauf zu warten, dass Kunden auf eine Marke zukommen. 

Wir empfehlen:
Eine Möglichkeit, Inhalte mit Outbrain nativ im Open Web zu bewerben, bietet unser Carousel-Format. Mit Carousel Ads können umfassende und interaktive Geschichten erzählt werden, die sich über die Carousel Cards entwickelt. Du kannst bis zu 10 Bilder einfügen, um deine Produkte zu präsentieren und dabei relevante CTA-Buttons wie “Jetzt kaufen” nutzen. 

Versuche in den Tagen vor Ostern mit speziellen und zeitlich begrenzten Angeboten ein Dringlichkeitsgefühl zu schaffen. Auch auf diese Weise können Verbraucher zum Handeln bewegt werden. 

Feiertagsmarketing muss nicht regional sein

Einige Feiertage, wie der Weltfrauentag, werden weltweit am selben Tag gefeiert, während es bei anderen Feiertagen, wie dem Muttertag, regionale Unterschiede gibt. Diesen Aspekt sollten Marketer bei saisonalen Kampagnen auf jeden Fall beachten. Besonders für internationale Unternehmen ist es wichtig, sicherzustellen, dass Märkte zum richtigen Zeitpunkt angesprochen werden. 

Wir empfehlen:
Je besser man saisonale Kampagnen lokalisiert, umso bessere Ergebnisse können erzielt werden. Passe also Texte und Bilder an die jeweiligen Märkte an. Man kann so weit gehen und auch das Angebot auf die verschiedenen Märkte zuschneiden. 

Anzeigen, die immer funktionieren

Der Kampf um Aufmerksamkeit ist allgegenwärtig. Besonders vor Feiertagen, wenn der Druck im Marketing zunimmt, ist dies vermehrt erkennbar. Wer weiß, welche Keywords ein hohes Conversion-Potential haben, hat bei der Erstellung der Anzeigenüberschrift einen großen Vorteil. 

Wir empfehlen: 
Nutze deine Überschrift, um deiner Zielgruppe einen Vorgeschmack auf deine Oster-Kampagne zu geben. Die Länge der Anzeigenüberschrift sollte immer an den jeweiligen Branchenbenchmark angepasst sein. In der Technologiebranche liegt die optimale Länge einer Überschrift bei 120 Zeichen. Hilfreiche Tipps und Insights dazu findest du bei Outbrain BrainPower

Abschließend sollten A/B-Tests in Betracht gezogen werden. Vergleiche, wie gut unterschiedliche Überschriften und Creatives performen, um möglichst viele Klicks zu generieren. Die aus den Tests gewonnenen Daten können genutzt werden, um zukünftige Kampagnen zu optimieren und noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Engagement generieren

Gib Verbrauchern das Gefühl, Teil deiner Kampagne zu sein. Eine der besten Möglichkeiten, um so bessere Ergebnisse zu erzielen, ist interaktiver Content wie Spiele, Wettbewerbe und nutzergenerierte Inhalte. Gamification hat das Ziel, das Nutzererlebnis unterhaltsam, aufregend und fesselnd zu gestalten, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu wecken und währenddessen Markenloyalität aufzubauen. Es könnte sich also lohnen, bei deiner Osterkampagne einen interaktiven oder spielerischen Ansatz zu wählen. 

Wir empfehlen:
Finde einen Weg, um deine Zielgruppe zu involvieren! Küchengerätehersteller könnten beliebte Osterrezepte auf einer interaktiven Landing Page bewerben, auf der Nutzer für ihr Lieblingsgericht abstimmen können. 

Kreativität und Originalität zahlen sich aus! Sie führen zu mehr Interaktionen, steigern die Awareness und das Engagement mit Content, der von den Verbrauchern selbst erstellt wurde. 

Das Timing muss stimmen!

Einer der häufigsten Fehler im Marketing ist es Kampagnen erst im letzten Moment zu schalten. Traffic von Verbrauchern, die sich frühzeitig informieren, geht so verloren. 

Also, warum warten? Marketer sollten rechtzeitig beginnen, saisonale Kampagnen zu planen und aufzusetzen, um bessere Ergebnisse erzielen zu können. 

Wir empfehlen:
Obwohl die meisten Verbraucher ihre Käufe frühestens zwei Wochen im Voraus planen, suchen sie schon viel früher nach passenden Angeboten. Deshalb zahlt es sich aus, das Verhalten der Zielgruppe vor einem Feiertag genau zu beobachten und effektiv an der eigenen Markenbekanntheit zu arbeiten. Nutze die Kaufabsicht deiner Zielgruppe schon vor dem eigentlichen Feiertag, um den Umsatz zu steigern und das Beste aus deiner Kampagne zu holen. 

Du bist schon spät dran? Keine Sorge – es lohnt sich trotzdem noch eine Last-Minute-Kampagne aufzusetzen!

Steigere deinen Umsatz an Ostern

Es gibt viele Möglichkeiten, um deinen Umsatz zu steigern und hervorragende Ergebnisse an Feiertagen wie Ostern zu erzielen. Dennoch ist es wichtig deine Kampagnen und Aktionen vorab gut zu planen. Wenn du unsere Ratschläge befolgst, bist du auf einem guten Weg, um eine qualifizierte Zielgruppe zu erreichen und das Image deiner Marke zu stärken. 

Simona Awolola

Simona Awolola

Simona Awolola unterstützt das regionale Marketing in der DACH-Region von unserem Münchner Office aus. Die gebürtige Österreicherin hat Medien- und Kommunikationswissenschaft studiert und arbeitete vor Outbrain unter anderem in der Konzernkommunikation der BMW Group in München und für die österreichische Verlagsgruppe Styria. In ihrer Freizeit trifft man sie meistens an einem der vielen Seen im Münchner Umland oder auf Entdeckungstour quer durch Europa.