News

Outbrain unterstützt die Authenticated Traffic Solution (ATS) von LiveRamp für besseres Targeting in einer Welt ohne Cookies

Christoph Kruse
Christoph Kruse
|  

Es gibt nur wenige Themen, die die digitale Medienbranche mehr beschäftigen als das Ende der Drittanbieter-Cookies. Das Instrument, auf das sich Publisher, Werbetreibende und Werbeplattformen gestützt hatten, um Werbekampagnen zu personalisieren und zu targeten, hat sich in den letzten Jahren stark verändert. 

Obwohl Google Chrome die vollständige Abschaltung der Drittanbieter-Cookies im Browser verschoben hat, verzichtet Schätzungen zufolge bereits fast die Hälfte des Werbemarktes auf Cookies. Eine praktikable Lösung für ein besseres Nutzererlebnis ist für Marketer und Publisher somit längst überfällig. Außerdem benötigt die Branche bessere Kontrollmöglichkeiten, um die Privatsphäre der Endnutzer zu schützen und die Transparenz zu steigern.  

Outbrain war von Anfang an auf diese Veränderungen vorbereitet, denn unser Ziel ist schon immer die Förderung von echtem Engagement gewesen. Wir nutzen kontextuelle Signale auf Publisher-Seiten und das Nutzerinteresse als Indikatoren für die wahren Intentionen der Verbraucher. 

In Zusammenarbeit mit LiveRamp erweitern wir nun unsere Cookieless-Suite, um Verlagen die Möglichkeit zu geben, ihr authentifiziertes Inventar mit Marketern zu verknüpfen und so die Adressierbarkeit und den Werbewert zu verbessern – und dabei gleichzeitig die Privatsphäre der Verbraucher zu schützen.

Outbrain unterstützt die Authenticated Traffic Solution (ATS) von LiveRamp vollständig und bietet Werbetreibenden damit eine datenschutzfreundliche Lösung, Konsumenten über das Outbrain-Netzwerk zu erreichen, und Publishern mehr Möglichkeiten, das Engagement und die Monetarisierung zu maximieren. 

Dank Outbrains Implementierung von ATS können Publisher zusätzlich zu den von LiveRamp unterstützten ID-Lösungen, wie z. B. Unified ID 2.0, ihr über Outbrain verfügbares Inventar mit RampID, dem datenschutzfreundlichen, personenbasierten Identifikator von LiveRamp, nutzen. 

ATS ermöglicht es, ohne Drittanbieter-Cookies oder andere gerätebasierte Identifikatoren Omnichannel-Adressierungen vorzunehmen. Dafür greift es auf eine Verbindung aus Publisher-Authentifizierungen mit RampIDs zurück. Die datenschutzsichere Lösung von LiveRamp wird nun in der gesamten Outbrain SSP unterstützt, sodass Programmatic Buyer Anzeigenerlebnisse über Outbrains 7.000 Medienpartner besser personalisieren können. 

“Die Partnerschaft mit Outbrain ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Fähigkeit, die Adressierbarkeit im gesamten Ökosystem zu verbessern – ohne auf Drittanbieter-Cookies oder gerätebasierte Identifikatoren wie IDFAs angewiesen zu sein”, sagte Travis Clinger, SVP of Addressability and Ecosystem bei LiveRamp. “Die Branche ist auf der Suche nach Cookieless-Lösungen, die nicht nur für Marketer und Publisher von Vorteil sind, sondern auch den Datenschutz und die Transparenz für die Verbraucher in den Vordergrund stellen. In diesem Sinne freuen wir uns, dass Outbrain ATS unterstützt.” 

Die Cookieless-Suite von Outbrain bietet Programmatic Buyern bereits die Möglichkeit, die direkten Publisher-Beziehungen von Outbrain und die einzigartigen Daten zu Verbraucherinteressen zu nutzen, um eine bessere Performance zu erzielen. Nun profitieren Programmatic Buyer zudem von branchenführenden Lösungen wie ATS, die die einzigartigen kontextuellen Möglichkeiten von Outbrain ergänzen. 

Kooperationen wie diese und die Empfehlungstechnologie von Outbrain werden auch weiterhin einen Mehrwert für das Open Web und somit für Publisher, Werbetreibende und Verbraucher schaffen. 

“Outbrain legt seit jeher großen Wert auf den Schutz der Privatsphäre der Nutzer und nutzt Kontext und Interesse als primäre Performance-Treiber auf unserer Plattform. Unsere jüngsten Produktveröffentlichungen, einschließlich der Cookieless-Lösung Engagement Bid Strategy, spiegeln diese Philosophie wider. Wir sind stolz darauf, mit LiveRamp zusammenzuarbeiten, um datenschutzfreundlichere Lösungen zu unterstützen, mit denen die richtigen Zielgruppen im Outbrain-Netzwerk erreicht werden können.”

Lior Charka, VP of Product, Outbrain

Die Partnerschaft mit LiveRamp unterstreicht Outbrains Engagement, möglichst viele Lösungen für datenschutzfreundliches Targeting zu unterstützen, um Marketern und Publishern bei der Navigation durch diese neue Ära des Open Webs zu unterstützen. 

Christoph Kruse

Christoph Kruse

Christoph ist Marketing Manager D/A/CH bei Outbrain und verantwortlich für alle Marketingaktivitäten im deutschsprachigen Raum.