Native Advertising

Was ist Native Advertising?

Native Advertising ist eine Art der bezahlten Online-Werbung, die sehr häufig von Content Marketern angewandt wird. Unter Native Advertising versteht man jede Art von bezahltem Content, der inhaltlich und optisch an das Umfeld einer Webseite angepasst ist. Dazu gehören sowohl gesponserte Tweets auf Twitter, vorgeschlagene Posts auf Facebook als auch redaktionelle Content-Empfehlungen von Content Discovery Plattformen wie Outbrain.

Diese Art des Werbens baut im Gegensatz zu herkömmlicher Display-Werbung verstärkt Vertrauen und Engagement mit potenziellen Kunden auf. Das ist auch der Grund dafür, warum immer mehr Content Marketer vermehrt auf diese Media-Taktik setzen.

Seit Kurzem wird Native Content auch als Synonym für Sponsored Content verwendet. Man muss allerdings wissen, dass dieser lediglich eines der sechs Native Advertising Formate darstellt. Diese Annahme lässt sich wahrscheinlich darauf zurückführen, dass viele Publikationen ihre Sponsored Content Units - ähnlich dem Erfolgsmodell von Buzzfeed - über die letzten Jahre hinweg stärker beworben haben.

Was sind die Vorteile von Native Advertising?

Personalisierte Inhalte passen sich auf natürliche Art und Weise an die Lesegewohnheiten der User an.

Der durchschnittliche Wert der Marken-Erinnerung durch Native Ads ist doppelt so hoch wie bei herkömmlichen Bannerschaltungen.

Durch die Zusammenarbeit mit Publishern können Sie lernen, wie Sie Ihre eigene Native Ad am besten gestalten. Denn Publisher wissen genau, wie durch Content höchstes Engagement bei Lesern durch Content hervorgerufen wird.

Viele Brands haben in der Vergangenheit herkömmliche Display-Anzeigen genutzt und endlich verstanden, dass Native Ads höhere Click-Raten aufweisen.

Sobald ein User positive Erfahrungen mit einer Ihrer Native Ads gemacht hat, können Display-Anzeigen gezielter geschaltet werden und erzielen im Nachhinein auch eine deutlich bessere Wirkung.

Wie sieht Native Advertising aus?

In-Feed Units

Empfehlungs-Module & Widgets

Paid Search Units

Promoted Listings

Do’s und Don’ts beim Native Advertising

    Do

  • Geben Sie Ihrem Inhalt eine passende Überschrift

  • Orientieren Sie sich an sozialen Netzwerken, um Ihre Überschrift optimal zu erstellen

  • Nutzen Sie Fließtext, um Leser nahtlos zum nächsten Schritt überzuleiten

    Don't

  • Verwenden Sie keine ungenauen, irreführenden oder allzu übertriebenen Überschriften oder Kopien von Anzeigen

  • Formulieren Sie keine Überschriften, die “zu gut sind, um wahr zu sein”

  • Erstellen Sie keine Artikel, die auf Inhalten von anderen Affiliate-Angeboten basieren

  • Verstärken Sie zufällige Klicks nicht durch die Implementierung von Ads (oder Bildern), die wie organischer Content wirken

Diese Native-Ads-Themen erzielen gute Ergebnisse

Content, der einen Mehrwert bietet: Bildung

Informierende Inhalte zielen darauf ab, Leser über ein neues, noch nicht bekanntes, aber für sie relevantes Konzept zu informieren.

Optisch interessant aufbereitete visuelle Medien

User mögen visuelle Medien - und vor allem solche, die sie zum Lachen bringen.

Einfach und effektiv: How To-Content / Tipps und Tricks

Laut Google wurden in diesem Jahr in Nordamerika bereits mehr als 100 Mio. Stunden Videos mit How-To-Inhalten angeschaut.

Engagement steigern: Quizze und Umfragen

Quiz-Seiten sind in den letzten Jahren sehr populär geworden. Garantiert haben auch Sie auf Facebook schon einmal die Quiz-Ergebnisse Ihrer Freunde im News-Feed gesehen, oder?

Der Online-Review: Produkt-Empfehlungen

Ein weiteres bewährtes Tool ist der Online-Review, der laut moz.com einen starken Einfluss (67%) auf das Konsumverhalten hat.

Outbrain als Native Advertising Plattform

Mit Outbrain Amplify , erscheinen die Links zum Content Ihrer Brand als Empfehlungen auf den Seiten der größen Publisher im Internet, unter anderem auf:

Outbrain hilft Ihnen dabei, Ihren Content zielgenau an die richtige Zielgruppe zu verbreiten. Wenn Sie also beispielsweise einen tollen Blog-Post produziert, eine schöne Kritik von der Presse bekommen oder ein Video bzw. einen Artikel in Kooperation mit einem Publisher erstellt haben, kann dieser mit unserer Empfehlungstechnologie zielgerichtet an Ihre Zielgruppe adressiert werden.

Durch die Einbettung in ein globales Premium Publisher Netzwerk können wir Content-Konsum-Daten erfassen und personalisierte Empfehlungen sehr treffgenau an jeden einzelnen User ausspielen. Darüber hinaus optimiert Outbrain das Engagement der User mit Ihrem Content. Das heißt, je interessanter und ansprechender Ihr Inhalt ist, desto mehr werden Ihre Inhalte auch im Web empfohlen.

Unsere individuellen und nativen Content-Platzierungen finden die richtige Zielgruppe für Ihren Content genau dann, wenn User bereits aktiv Content konsumieren.

Steigern Sie Ihre Leads und den Umsatz für Ihr Unternehmen, indem Sie die Aufmerksamkeit von engagierten Lesern auf Ihre Artikel und/oder Videos lenken (siehe Content Richtlinien), und generieren Sie mehr Traffic auf Ihrer Webseite durch ein flexibles Pay-per-Click (PPC) Modell. Sie können selbst entscheiden, wieviel Sie ausgeben möchten (Sie können schon mit 10€ am Tag starten). Und alles, was wir dafür benötigen, ist Ihre URL.

Weitere Informationen

Für tiefgreifendere Informationen lesen Sie folgende Artikel:

Was ist Native Advertising überhaupt?

Artikel lesen

Die besten Native Advertising Beispiele

Artikel lesen

Die Makro-Ökonomik von Native Advertising

Artikel lesen

Content Themen, die für Native Advertising funktionieren

Artikel lesen