Ein 5-punkte Guide zur Optimierung ihres Travel | Outbrain Blog

Content-Marketing & Discovery

EIN 5-PUNKTE GUIDE ZUR OPTIMIERUNG IHRES TRAVEL – CONTENTS IM SOMMER

| Maggie Flick

CONTENTS IM SOMMER

Dieser Artikel wurde ursprünglich von Andrea Lehr veröffentlicht. Sie können ihn hier finden.

Wenn jemand über Content-Optimierung spricht, handelt es sich schon lange nicht mehr um eine rein technische Angelegenheit.

Anstatt eine Liste an relevanten Keywords oder Tags zu erstellen, konzentriert sich die Optimierung von Content mehr und mehr auf den Wert des Inhaltes, den Sie Usern und aktuellen Kunden bieten können.

Was ist also ein nicht-technischer Faktor, der den Erfolg ihrer Inhalte beeinflusst?

Ein bedeutender Faktor ist das richtige Timing!

Sommerzeit ist Ferienzeit: Gerade in den Sommermonaten nimmt der Konsum von Travel-Content noch einmal deutlich zu und Schnäppchenjäger suchen nach Last-Minute-Reisen.

Wenn Sie noch keinen Content in diesem Vertical erstellt haben, sollten Sie es auf jeden Fall in Betracht ziehen. Denn Travel-Content kann der Awareness ihrer Brand und dem Re-Engagement ihrer Kunden einen deutlichen Schub verleihen. Beiträge aus dem Bereich Travel werden durchschnittlich mehr als 10.000 Mal im Monat geteilt.

Zweifellos herrscht in diesem Bereich starke Konkurrenz.
Fractl beispielsweise hat sich direkt an BuzzFeed (eine Website, die Millionen von Shares eines einzigen Posts auslösen kann) gewandt, um ein besseres Verständnis für diesen Bereich zu entwickeln und Marketer dabei zu unterstützen, ihren Travel-Content zu verbessern.

Mithilfe von BuzzSumo haben wir ein Jahr lang am häufigsten geteilten Artikel beobachtet und eine Liste der Top 100 zusammengestellt. Diese kommen aus elf verschiedenen Themengebieten – einschließlich Travel. Anhand einer Analyse der Wort- und Bildzahlen konnten wir einige Gemeinsamkeiten und Merkmale feststellen und haben die wichtigsten Erkenntnisse für Sie in fünf Beispielen zusammengefasst.

Die folgenden fünf Tipps zeigen ihnen, wie Sie ihren Travel-Content optimieren, ihre Shares vervielfachen und ihre Chancen im Gedächtnis der User zu bleiben, verbessern können.

Tipp 1: Präsentieren Sie ihren Content übersichtlich (z.B. in Form einer Liste)

Durch unsere BuzzFeed-Post-Analyse haben wir herausgefunden, dass fast 75 Prozent der am meisten geteilten Artikel Listen waren.

Eine ähnliche Studie ergab, dass das Bullet-Points-Format durchschnittlich mehr als 20.000 Shares im Monat erzielen kann.

Ein sehr gutes Beispiel hierfür, ist der BuzzFeed-Beitrag “42 Gründe, warum die Niederlande der schlimmste Ort auf der Erde ist”, der mehr als 2 Millionen angeschaut wurde.

Durch das Einfügen eines passenden Fotos und unterhaltsamen Titels je Bullet-Point, werden Inhalte optisch ansprechender und klickstärker gemacht.

TravelContent1_Outbrain

Tipp 2: Verknüpfen Sie ihre Inhalte mit den Ferien und verschiedenen Events

Ferien und andere Events bieten Brands eine sehr gute Möglichkeit, verstärkt Awareness-Kampagnen im Bereich Travel auszuspielen – natürlich auch für Bestandskunden.

Eine Studie des Webseiten-Vergleich-Tools Alexa fand zum Beispiel heraus, dass Inhalte, die sich auf den Independence Day am 4. Juli bezogen, durchschnittlich fast 900 Shares erhielten.

Werfen Sie auch einen Blick auf diesen Post, der Lesern verrät, wo es die besten Hot Dogs und Burger Amerikas gibt. Hier sprechen sowohl das Thema als auch die bekannten Orte und Städte das Interesse der Leser an.

TravelContent2_Outbrain

Ein weiterer Tipp?

Um ihre Ergebnisse zu maximieren, promoten sie ihren Travel-Content schon ein paar Wochen im Voraus. So stellen Sie sicher, dass Publisher genügend Zeit haben, ihre Inhalte aufzunehmen.

Tipp 3: Optimieren Sie auf Mobile, insbesondere wenn ihre Zielgruppe Millennials sind.

Eine Studie von Outbrain hat kürzlich herausgefunden, dass der Konsum von Travel-Content seinen Höhepunkt um 21.00 Uhr erreicht und gegen 23.00 Uhr wieder abnimmt.

Anhand dieser Uhrzeiten lässt sich ableiten, dass User für die Recherche ihres nächsten Urlaubsziels besonders gern ihr Smartphone verwenden. Und das trifft vor allem auf die Millennials zu, die Generation Y. Mehr als 25 Prozent dieser Generation geben an, dass ihr Smartphone ihr primär genutztes Gerät sei, um im Internet zu surfen.

Schneller Content-Konsum spielt in der heutigen, schnelllebigen Zeit besonderer eine besonders große Rolle und das sollten Sie auch bei der Erstellung ihres Contents im Hinterkopf behalten. Der CNN Money Beitrag “5 Top-Reiseziele für Millennials” verdeutlicht ihren Wunsch nach schnellem Content-Konsum: Eine einfache mobile Anwendung in Form einer Slideshow.

Das Endergebnis? Fast 7000 Shares.

TravelContent3_Outbrain

Tipp 4: Erstellen Sie detaillierte Inhalte, wenn es Sinn macht

Unsere Analyse der Top-Beiträge von BuzzFeed hat auch gezeigt, dass der Bereich Travel die höchste durchschnittliche Wortzahl – mit mehr als 900 Wörter pro Artikel – besitzt.

Das bedeutet für Sie: Mehr Spielraum, um die interessantesten Details ihrer aktuellen Kampagne genauer zu diskutieren.

Eine gute Art, ausführlichere Inhalte innerhalb des Travel-Bereiches zu erstellen, sind Erzählungen bestimmter Erlebnisse aus der Sicht einer Person.

Ein gutes Beispiel hierfür ist der BuzzFeed-Beitrag “Wie ein Mann die ganze Welt bereiste, ohne seinen Job kündigen zu müssen”. Die zusätzliche Wortzahl ergibt sich vor allem aus direkten Zitaten. Der Post erhielt mehr als 900.000 Views.

TravelContent4_Outbrain

Tipp 5: Verwenden Sie visuelle Inhalte

Wenn es ihnen nicht schon aufgefallen ist: Bilder sind der rote Faden unseres Artikels!

Unsere Studie beweist auch, dass Beitrage aller Bereiche, ein Bild enthalten – durchschnittlich sind es sogar etwa 25 Bilder pro Artikel.

Zu guter Letzt noch ein Paradebeispiel: Der BuzzFeed-Post “25 Gründe, warum ein Trip nach Costa Rica Dein Leben verändert”, vereint alle Tipps, die wir ihnen vorgestellt haben. Der Text wird in einer Liste dargestellt, enthält Fotos, ist ausführlich und mit interessanten Details angereichert.

Das Resultat? Mehr als 120.000 Shares!

TravelContent5_Outbrain

Zusammenfassung

Es gibt keine “One-Size-Fits-All” – Formel beim Thema Content Marketing – auch nicht im Travel-Bereich.Was jedoch viele virale Inhalte gemeinsam haben, ist der Fokus auf den User oder den Kunden. Der Grund hierfür liegt auf der Hand: Damit Inhalte weiter empfohlen und geteilt werden, müssen Sie dem Nutzer einen eindeutigen Mehrwert liefern. So wird sich auch für Sie der Erfolg auf lange Sicht einstellen.

Maggie Flick

Maggie Flick

Maggie Flick ist Senior Account Strategin im Münchner Outbrain Office. Ihre authentisch erfrischende Art, gepaart mit hartnäckigem Engagement für ihre... Mehr erfahren

Loading

Content-Marketing-Tipps in Ihre Inbox

Kuratierte Tipps und Anregungen aus dem Content Marketing - melden Sie sich jetzt an und bleiben Sie auf dem neuesten Stand!