Tipps, wie Sie Mehr Abonnenten für ihren YouTube Gewinnen | Outbrain

Content-Marketing & Discovery

9 Taktiken, wie Sie mehr Abonnenten für ihren YouTube-Kanal gewinnen

| Sophie Stuhlmann

YouTube ist weltweit die zweitgrößte Suchmaschine. Jede Minute werden 300 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen – und das sollte nicht unterschätzt werden. Um aufzufallen, muss man sich von der breiten Masse abheben.

Wie das am besten funktioniert, erklären wir ihnen anhand von 9 Taktiken:

1. Erstellen Sie benutzerdefinierte Vorschaubilder

Die Aufmerksamkeit eines Users, um zu entscheiden, welches Video er sehen möchte, beträgt weniger als eine Millisekunde. Neben dem Titel ist vor allem das Vorschaubild ausschlaggebend dafür, ob das Video geklickt wird oder nicht. Nutzen Sie also die Gelegenheit und verwenden Sie dafür ein Bild, das gut veranschaulicht, worum es in ihrem Video geht.

Laut Google sollte dieses Bild mindestens eine  Auflösung von 1280X720 (Mindestbreite von 640 Pixel) haben, maximal 2MB groß sein und im Verhältnis 16:9 als JPG, GIF, BMP oder PNG hochgeladen werden.·

Das geht ganz einfach: Sobald Sie ein Video auf YouTube hochgeladen haben, können Sie auch ein passendes Vorschaubild hinzufügen. Dazu wählen Sie einfach die Option “Benutzerdefiniertes Vorschaubild” aus und laden das gewünschte Bild hoch.

2. Reverse Engineering von Google’s SERPs

Es gibt verschiedene Techniken, um seine YouTube Suchergebnisse zu optimieren. Eine Variante ist zum Beispiel das Festlegen von themenspezifischen Keywörtern, über die ihr Video gefunden werden kann. Eine Methode hierfür ist Googles Reverse Engineering, durch die man Wahrscheinlichkeiten errechnen lassen kann, über welches Keyword ein Nutzer auf eine bestimmt URL gekommen ist (Search Engine Results Pages oder kurz SERPs).

Dabei liegt der Fokus ganz klar auf der Suche von Keywords, die dem Nutzer nahezu immer Videos als Ergebnis anzeigen. Wenn ein User als zum Beispiel nach “coolen Tanzschritten” googelt, macht es Sinn, dass Google eine Ergebnisseite mit Videos anzeigt, da mit hoher Wahrscheinlichkeit niemand einen Artikel über coole Tanzschritte lesen, sondern dieser lieber in einem Video anschauen möchte.

cool tanzen3. Nutzen Sie das “Call To Action” – Feature, um mehr YouTube Abonnenten zu generieren

Wenn ein Zuschauer sich ihr Video anschaut und danach die Seite verlässt, liegt es eventuell daran, dass Sie ihm keine andere Chance gegeben haben, um sich mit ihrem Kanal zu beschäftigen.

Das ist genau der Punkt, bei dem das “Call to Action” – Feature von YouTube ins Spiel kommt. Laut YouTube gibt es vier verschiedene Aktionen, zu denen Sie User anregen sollten:

  1. YouTube-Kanal abonnieren
  2. Weitere Videos anschauen
  3. Videos liken/teilen
  4.  Kommentare schreiben.

YouTube bietet verschiedene Optionen an, um CTAs in ein Video zu integrieren und die User zu folgenden Aktionen zu bewegen:

  1.     Direkte Hinweise. Das ist eine Art von Video, bei dem Sie direkt in die Kamera sprechen und den Usern mitteilen, was sie tun sollen. Wie das aussehen kann, können sie sich im Video “10 Tipps für tolle rein Haut” von GoldenGirlTV anschauen. Bei Minute 6:35 weist der Autor seine Zuschauern direkt darauf hin, dass sie sich sehr über  Kommentare und eventuelle Abo-Abschlüsse freuen würde”.

    1.     Anmerkungen. Anmerkungen sind kurze Textauszüge, die direkt in ihrem Video erscheinen und auf die der Besucher jederzeit klicken kann. Dabei können Sie frei entscheiden, wann und wie lange diese Anmerkung angezeigt werden soll.

4. Erlauben Sie das Einbinden ihrer Videos (und fördern Sie es)

Wenn Sie Videos auf ihrem Kanal hochladen, haben Sie entweder die Option das Einbinden ihrer Videos zu erlauben oder es nicht zu erlauben. Nutzen Sie diese Möglichkeit. Die Einbindefunktion ermöglicht es Anderen, ihr Video auf Webseiten, Blogs, verschiedenen Kanälen usw. zu veröffentlichen. Das wird ihnen reichlich Aufmerksamkeit verschaffen.

5. Cross-Promoten Sie ihren YouTube-Kanal auf jede mögliche Art und Weise

Dies klingt vielleicht nicht gerade nach einer ausgeklügelten Taktik, aber Sie werden erstaunt darüber sein, wie viele Menschen die Kraft und Reichweite durch die Vernetzung zu anderen Plattformen unterschätzen. Aber Achtung: Das A&O ist eine einheitliche Einbindung ihrer Videos in ihrem Email Newsletter, in ihrer Email Signatur oder anderen Social Media Kanälen.

 

6. Probieren Sie die InVideo Programmier-Funktion aus

Diese YouTube-Funktion wird schnell vergessen, aber sie bietet eine tolle Möglichkeit, um  verschiedene Engagement-Momente in ihre Videos zu integrieren und hilft ihnen außerdem dabei, ihre Zuschauer zu anderen Teilen ihres YouTubes-Kanals zu navigieren. Die Funktion hilft ihnen hauptsächlich bei zwei Sachen:

  1. Einbinden von empfohlenen Videos. Nutzen Sie diese Funktion, um ein bestimmtes YouTube-Video hervorzuheben. Hier ist es von Vorteil, ein aussagekräftiges Vorschaubild zu verwenden, sodass der Zuschauer genau weiß, worum es geht und schnell und einfach auf das Video klicken kann.
  2. Einbinden von Wasserzeichen. Das klingt kompliziert – ist es aber nicht: Laden Sie einfach ihr Logo oder eine andere Grafik hoch und verteilen Sie diese/s auf all ihren YouTube Videos. Das Praktische daran: Ihre Besucher können ihren Kanal sofort abonnieren, wenn sie über ihr Wasserzeichen schweben.

featured content

7. Wählen Sie ein Video, das Teil ihrer Kanal-Werbung wird

Wenn Sie entsprechend der InVideo Programmierung vorgehen, sehen Sie im Screenshot oben, dass es eine Option für das Schalten von Anzeigen innerhalb ihres YouTube-Kanals gibt. Bei dieser kostenlosen Anzeige handelt es sich  im Grunde nur um ein Video, das Sie hochladen können. YouTube weiß dann Bescheid, dass ihr Video genutzt werden kann, um YouTube zu promoten.

8. Kreieren Sie eine wöchentliche Video-Serie

Dies ist ein perfekter Grund, um einen YouTube-Kanal zu abonnieren. Denn wenn die Erwartungshaltung an einen YouTuber hoch ist, also beispielsweise jede Woche ein neues Video zu einem bestimmten Thema, mit einer bestimmten Person und zu einer bestimmten Zeit sehen zu können, erhöht sich automatisch die Wahrscheinlichkeit, dass der Kanal abonniert wird.

video-serie

 

9. Adwords – Google Plus 1-2 Punch

Diese Taktik dient vor allem dazu, Google Adwords und Google Plus zu ihrem Vorteil nutzen zu können. Ihr YouTube-Kanal wird sozusagen Usern angezeigt , die brereits nach ihrer Brand suchen. Unten abgebildet, können Sie in unserer Outbrain Suchanzeige sehen, dass Google unsere Google Plus Seite direkt mit der Anzeige verbindet.

google outbrain

Wenn User also diese Anzeige klicken, werden sie direkt zu unserer Google Plus Seite weitergeleitet, wo wir die Möglichkeit haben, unseren eigenen YouTube Kanal in der Seiten-Navigation anzeigen zu lassen.

google plus

Kurze Zusammenfassung

Das waren ganz schön viele Informationen auf einmal. Das wichtigste finden Sie hier noch einmal kurz zusammengefasst:

  1.     Optimieren Sie ihre Vorschaubilder für mehr Video-Views
  2.     Suchen Sie nach Keywords, die Video-Ergebnisse auf den SERPs anzeigen
  3.     Nutzen Sie alle CTA-Optionen zu ihrem Vorteil
  4.     Stellen Sie sicher, dass User ihre Videos einbinden können
  5.     Cross-promoten Sie ihren YouTube Kanal wie ein Profi
  6.    InVideo Programmieren sollten Sie auf jeden Fall ausprobieren
  7.     Vergessen Sie nicht ihre Kanal-Werbung auszusuchen, um mehr YouTube Abonnenten zu gewinnen
  8.     Konsistenz macht sich bezahlt
  9.     Setzen Sie die Adwords/Google Plus Verbindung wirksam ein

Meine Kampagne erstellen

Sophie Stuhlmann

Sophie Stuhlmann

Sophie Stuhlmann ist Sales & Marketing Intern im Münchner Office. Ihre Reiselust und Auslandserfahrung hat ihre interkulturelle Kompetenz für ein... Mehr erfahren

Loading

Content-Marketing-Tipps in Ihre Inbox

Kuratierte Tipps und Anregungen aus dem Content Marketing - melden Sie sich jetzt an und bleiben Sie auf dem neuesten Stand!