VERTRAUEN & AUTHENTIZITÄT

Unsere Content-Richtlinien

Outbrain arbeitet mit Premium-Publishern und Marketern zusammen, die ihren Usern eine großartige Nutzererfahrung bieten möchten. Um dies zu erreichen, haben wir die folgenden Advertising Guidelines entwickelt, die die Voraussetzungen festlegen, damit wir Ihre Seiten in unserem Netzwerk ausspielen können. Wir erwarten von unseren Partnern, dass sie diesen Richtlinien folgen und uns dabei unterstützen, das User-Vertrauen im Outbrain-Netzwerk sicherzustellen.

Outbrain behält sich das Recht vor, jegliche Inhalte aus eigenem Ermessen abzulehnen. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, das Outbrain-Netzwerk für Marketer und Publisher sicher zu machen. Wir unternehmen große Anstrengungen, um die Guidelines durchzusetzen. Es kann aber dennoch passieren, dass wir problematische Inhalte nicht in jedem Fall identifizieren, bevor sie online zu sehen sind. Inhalte können daher auch nach der Veröffentlichung geblockt werden, wenn wir davon ausgehen, dass sie die Sicherheit oder die Qualität unseres Netzwerks negativ beeinflussen. Wenn Sie Inhalte entdecken, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, schicken Sie uns bitte eine Email an support@outbrain.com mit einem Screenshot und einer URL der Zielseite und wir werden sie so schnell wie möglich aus unserem Netzwerk entfernen.

Darüber hinaus wird jeglicher von Outbrain verlinkter Content, der nicht identisch mit dem ursprünglich eingereichten Content ist, sofort entfernt. Zudem können auch Publisher spezifische Seiten oder gesamte Quellen blocken. Jeder Advertiser, der wiederholt unsere Richtlinien missachtet, wird ohne Vorwarnung aus dem Outbrain Netzwerk gesperrt.

Akzeptierte Seitenarten
  • Artikelseiten & Blog Posts
  • Earned Media
  • Videos (müssen einen beschreibenden Text auf der Seite beinhalten)
  • Home Pages
  • Produkt-/Landing Pages
  • Infografiken
  • Advertorials (mit einer klaren Kennzeichnung, die mit den Advertorial-Richtlinien von Outbrain übereinstimmt)
Unzulässige Kategorien
Nicht jugendfreie Inhalte
  • Keine Promotion und kein Verkauf von nicht jugendfreien Produkten.
  • Content darf folgende Kriterien nicht erfüllen:
    • Übermäßige Sexualität
    • Nacktheit
    • Übermäßig viel Haut/Dekolleté oder unnötiger Fokus auf bestimmte Körperteile
    • Anregung zu sexuellen Aktivitäten
Alkohol
  • Content darf nicht zum Kauf von Alkohol animieren
Hass, Gewalt oder Diskriminierung
  • Content darf nicht Individuen, Organisationen oder Personengruppen diffamieren
  • Content darf keine Individuen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Religion, Ethnie, Sexualität, Hautfarbe, Alter, Geschlecht, Familienstatus, Behinderung oder gesundheitlichen Zustand ausgrenzen
Minderheiten instrumentalisieren oder sie einer Gefahr aussetzen
Glücksspiel
Fake News
  • Webseiten, die Nutzer absichtlich in die Irre führen, damit sie etwas Unwahres glauben
  • Content, der Nutzer fälschlicherweise zu der Annahme verleitet, dass Inhalte tatsächliche redaktionelle Inhalte oder faktenbasierte Nachrichten darstellen
  • Dazu können auch versteckte Werbung (mit wenig oder keinem Wert für den Leser), Propaganda oder Falschmeldungen gehören
Hochriskante Investitionen und geschäftsmäßiger Betrug
  • Inhalte, die zu hochriskanten Investitionen oder Geldgeschäften verleiten, um von der Teilnahme der Nutzer zu profitieren (z.B. “Werde-Schnell-Reich”-Anleitungen)
  • Kurzzeitkredite
  • Penny Stocks
Illegale Drogen
Malware
  • Beinhaltet Adware, Malware, Spyware, Viren, Trojaner oder andere Programme, die Computersysteme infiltrieren oder beschädigen oder ohne das explizite Einverständnis der Nutzer Zugang zu ihren persönlichen Informationen erlangen
Religion
  • Content darf es nicht unterstützen oder dafür werben, dass eine Religion über andere gestellt wird
Tabak-verwandte Produkte
  • Keine E-Zigaretten, Zigaretten, Zigarren, Kautabak, Vaporizer, Wasserpfeifen
Unsichere Produkte oder Ergänzungsmittel
  • Kein Ephedrin oder anabole Steroide
  • Keine Ergänzungsmittel zur Gewichtsreduktion
  • Keine Potenzmittel oder Mittel gegen Erektionsstörungen, die direkt vom Werber an Kunden verkauft werden
  • Inhalte dürfen keine falschen oder nicht belegbaren Aussagen zu den Anwendungsergebnissen beinhalten
  • Keine Vorher-/Nachher-Bilder von unwahrscheinlichen Ergebnissen
  • Inhalte dürfen nicht versprechen, Krankheiten oder Krankheitsszustände zu diagnostizieren, heilen oder umzukehren
Waffen oder Sprengstoff
Eingeschränkte Kategorien

Outbrain behält sich vor, Inhalte der folgenden Gruppen und Kategorien zu blocken. Beschränkungen können je nach Region, die Ihre Kampagne targeted, variieren.

Negative Earned Media
  • Es darf keine negative Earned Media über branchenverwandte Wettbewerber ausgespielt werden; zudem ist jeglicher Content, der Wettbewerber ohne klare Beweisgrundlage verleumdet oder anderweitig beeinträchtigt, verboten
Finanz-Dienstleistungen
  • Content muss den jeweiligen staatlichen Richtlinien für Finanzprodukte und -dienstleistungen entsprechen
Politische Werbung
  • Jegliches Verhältnis bzw. der Ursprung des Contents muss klar offengelegt werden (z.B. beworben durch [politische Partei])
Richtlinien zu Landing Pages

Inhalte sollen Nutzern eine positive User Experience und einen Mehrwert bieten.

Anzeigen-Kennzeichnung
  • Klare Kennzeichnung erforderlich
    • “Anzeige” oder “Advertorial” muss bei entsprechenden Seiten klar und gut erkennbar am Anfang der Seite erscheinen. Kennzeichnugen müssen hinsichtlich Platzierung, Farbe und Schriftgröße klar erkennbar sein
    • Affiliate-Marketingseiten müssen jegliches finanzielle Verhältnis zwischen Seite und zahlendem Advertiser den jeweiligen rechtlichen Bestimmungen entsprechend klar kennzeichnen
  • Keine übertriebenen Overlays oder Pop-Ups:
    • Ein Nutzer muss jede Pop-Up-Anzeige oder jedes Overlay, das in Verbindung mit der Landing Page steht, einfach schließen können
  • Keine irreführende Werbemethoden:
    • Fake Testimonials
    • Fake Kommentare
    • “Zu-gut-um-wahr-zu-sein”-Statements
    • Fake Social-Media-Icons
    • Fake Navigation, die Nutzer zu der Annahme verleitet, es handele sich um eine umfangreichere redaktionelle Seite
    • Fake Seiten-Logos
    • Automatisch nachladende Zeitstempel, die suggerieren, der Artikel sei aktuell
    • Falsche Testimonials von Prominenten oder anderen Personen des natürlichen oder öffentlichen Rechts
    • Falsche Gerüchte über jegliche Personen/Prominente
    • Einschüchterungstaktiken, damit Nutzer eine bestimmte Handlung tätigen
    • Countdown-Timer, die suggerieren, das Angebot würde enden (obwohl es das nicht tut)
  • Link zu Datenschutzbestimmungen: Erforderlich
  • Impressum: Erforderlich
  • Kontakt-Link-Bereich (für Advertorials/Affiliates): Erforderlich
Authentizität
  • Content darf nicht von einer anderen Seite kopiert werden oder Urheberrecht verletzen - jedes Plagiat ohne klare Kennzeichnung des Urhebers ist nicht gestattet
  • Content sollte keine Schutzmarken oder Logos enthalten, die den Designs von Dritten auf trügerischer Weise ähnlich sind
  • Links müssen akkurat benannt sein und zu Seiten verlinken, die vernünftigerweise vom Leser erwartet werden
Mitbewerber-Widgets
  • Virale Seiten, die andere Content-Widgets als die von Outbrain enthalten, müssen für den Traffic, der von Outbrain auf diese Seiten gelenkt wird, das Widget von Outbrain implementieren und anzeigen - dies stellt sicher, dass unsere Nutzer auch nach dem ersten Klick eine gute Content-Erfahrung erhalten
  • Weitere Seiten können unter Umständen ebenfalls dazu angehalten werden, für den Traffic von Outbrain auch das Widget von Outbrain anzuzeigen
Aktualität
  • Content soll aktuell sein
Richtlinien für Überschriften

Wenn Sie zusätzliche Titel für Ihren Content erstellen, stellen Sie bitte sicher, dass alle neuen Titel den Ton und das Thema Ihres Contents richtig wiedergeben. Überschriften werden abgelehnt, wenn sie Leser in die Irre führen oder fälschlicherweise anlocken könnten (Clickbaiting).

Falsche, irreführende oder übertrieben reißerische Überschriften
  • Geben den Content nicht korrekt wieder
  • Übertreiben oder beschönigen den Inhalt
Beleidigende Überschriften
  • Enthalten beleidigende Begriffe in jeglicher Sprache
  • Sexuelle/gewaltverherrlichende/anstößige Sprache, die den Content sensationell darstellt
“Zu-gut-um-wahr-zu-sein”-Überschriften

Wenn sich etwas zu gut anhört, um wahr zu sein, dann ist das auch der Fall.

  • „Mit diesem ungewöhnlichen Trick verschwindet Ihr Bauchfett.“
  • „Hausfrau und Mutter bekämpft Falten für 4€, macht Ärzte sauer.“

Bitte halten Sie sich beim Verfassen von Headlines bzw. Überschriften/Titeln an die folgenden Großschreibung-, Grammatik- und Zeichensetzungs-Richtlinien.

Großschreibung
  • Das erste Wort der Headline und jeder Untertitel müssen mit einem Großbuchstaben beginnen
  • Deutsche Orthografieregeln müssen eingehalten werden
  • Keine übermäßige Verwendung von Großbuchstaben, bspw. ganzer Wörter oder Sätze (Ausnahmen bilden geschützte Markennamen, Kurzworte oder gebräuchliche Abkürzungen)
Grammatik
  • Achten Sie auf die richtigen Verbzeiten, die richtige Schreibweise und darauf, dass Hauptwort und Verb zusammenpassen
  • Achten Sie auf die korrekten Leerzeichen (d.h. keine fehlenden oder überflüssigen Leerzeichen zwischen Wörtern oder Satzzeichen)
Zeichensetzung & Symbole
  • Unangemessene, aggressive oder geschmacklose Zeichensetzung in Überschriften ist verboten
  • Verwenden Sie keine Punkte am Ende der Headline
  • Wiederholte Symbol- oder Zeichensetzung (?!?!) ist nicht erlaubt
  • Es dürfen keine Preisangaben in der Headline verwendet werden; eine Ausnahme davon bilden Retargeting-Kampagnen
Richtlinien für Bilder

Jegliche Bilder, die in den Widgets von Outbrain ausgespielt werden, müssen folgende Standards erfüllen, um den Richtlinien des Netzwerkes zu entsprechen.

Unzulässige Bildinhalte (Thumbnails, Teaser-Bilder):
  • Nacktheit oder sexuell explizite Bilder
  • Waffen
  • Drogen und Drogenutensilien
  • Bilder, die kreiert wurden, um zu provozieren, beleidigen oder zu schockieren
  • Kreise oder Pfeile, um einen bestimmten Teil des Bildes hervorzuheben
  • Gewalt, Blutrünstigkeit oder Leichen
  • Plastische Bilder von physischen Deformationen oder Krankheitszuständen
  • Vergrößerte Körperteile
  • Obszöne oder beleidigende Sprache
  • Politiker/Prominente für Produktempfehlungen
Qualität & Aussehen
  • Alle Bilder müssen in Verbindung zum verlinkten Content stehen
  • Bilder müssen über eine gute Qualität verfügen
  • Bilder müssen deutlich, erkennbar und richtig ausgerichtet sein
  • Bilder, die durch Photoshop oder andere Bildbearbeitungsprogramme trügerisch verändert wurden, sind nicht erlaubt
  • Keine Animationen
  • Keine bannerähnliche Anmutung der Bilder (keine Call-to-Actions, Preise, Texte oder dominante Logos)
Irreführende Bilder
  • Es ist nicht erlaubt Bilder irreführend zu gestalten, sodass diese den User fälschlicherweise zum Anklicken der Inhalte verleiten. Dazu gehören:
    • Bilder, die vorgeben, eine System- oder eine Warnmeldung zu sein
    • Bilder, welche Sensations-Taktiken verwenden und in keiner Verbindung zum ursprünglichen Material stehen
Zusätzliche Richtlinien für Viralportale

Für Viralportale bestehen zusätzliche Regeln. Diese entnehmen Sie bitte den englischsprachigen Advertising Guidelines.